Besonderes - kindertherapie-winterthur.ch

Therapiehund Eddie (Papillon)

 

Eddie ist seit vielen Jahren ein treuer Begleiter und mein Co-Therapeut in der Praxis. Er ist mir seinem freundlichen und verspielten Wesen äusserst beliebt bei Gross und Klein. Eddie baut so manche Brücke. Da Eddie mittlerweile schon ein rüstiger Senior ist und daher ab und zu auch seine Ruhetage braucht, ist er nicht immer anwesend.


Kinderhypnosetherapie


Ich freue mich, diesen sehr gewinnbringenden und besonderen Baustein in meine therapeutische Arbeit integrieren zu können.


Hypnotherapie ist für Kinder und Jugendliche besonders geeignet und wirksam, da Kinder noch lange im magischen Denken verhaftet sind. Jeder von uns  geht mehrmals am Tag in eine Art Trancezustand z.B. wenn wir die vorbeiziehenden Wolken beobachten, beim Warten auf den Bus gedankenverloren auf die Strasse starren oder zigmal in der Kaffeetasse rühren. Hypnose arbeitet mit diesem  veränderten Bewusstseinszustand (Trance), benutzt Suggestionen aber auch Erklärungen, Humor und Umdeutungen einer Situation.
Geschichten, Krafttiere, Vorstellungsbilder (fliegender Teppich, Schutzmantel anziehen usw.), Arbeit mit Stofftieren u.a. sind dabei wichtige Elemente.

Hypnose kann bei fast allen Lebensthemen, Symptomen, Problemen und Krankheiten angewandt werden. Sie hilft den therapeutischen Prozess zu festigen, zu vertiefen und zu beschleunigen. Oft ist sie in Kombination mit anderen therapeutischen Methoden sinnvoll.

Selbsthypnose, die das Kind erlernen kann hilft Selbstverantwortung zu erlangen und bietet die Möglichkeit, sich selbst zu kontrollieren und zu beeinflussen. Sie kann bei Schlafproblemen, Konzentrationsproblemen, depressiven Verstimmungen, Selbstunsicherheit und Ängsten helfen. Das Kind arbeitet aktiv an der Problemlösung mit.

Hypnose wird z.B. im Spitzensport oft zur Vorbereitung auf Wettkämpfe verwendet (der Skifahrer fährt  vor dem geistigen Auge die Strecke mehrmals abfährt, bevor er dann tatsächlich losfährt.)

Therapeutisches Zaubern


"Kinder entdecken mit viel Phantasie und Freude, was sich im Alltag alles mit Zauberei bewältigen und bereichern lässt"


Zaubern ist ein wunderbares Medium: Das Vorführen eines Zauberkunststückes ermöglicht dem Kind, sich auf eine positive Weise in den Mittelpunkt zu stellen

Zaubern stärkt sein Selbstvertrauen, weil es damit etwas kann, was andere meist nicht können und es dafür bewundern

Zaubern fördert die Feinmotorik auf spielerische Weise, weil das Kind seine Zauberutensilien selbst herstellt und sich für einige Kunststücke eine gewisse Fingerfertigkeit aneignen muss

Zaubern fördert den sprachlichen Ausdruck, die Merkfähigkeit, die Kreativität und die Konzentrationsfähigkeit

Zaubern hat eine stärkende Wirkung: Zauberkunststücke können mit Lösungsgeschichten verknüpft werden

 
 
Drymat