Infos - kindertherapie-winterthur.ch

Kostenübernahme

Es bestehen verschiedene Möglichkeiten der Kostenübernahme.

Zusatzversicherung der Krankenkasse

Verfügt Ihr Kind über eine Zusatzversicherung, welche psychotherapeutische Leistungen beinhaltet, vergütet ihnen diese einen Teil der Behandlungskosten. Bitte klären Sie die genauen Bedingungen bei der Zusatzversicherung ab. Die konkrete Beteiligung an den Abklärungs- bzw. Behandlungskosten variiert je nach Kasse und Versicherungsmodell erheblich!

Selbstzahlung

Sollten sie keine Beteiligung der Krankenkasse wünschen, besteht die Möglichkeit, die Kosten der Behandlung selbst zu tragen.

IV- Verfügung

Verfügt Ihr Kind über eine Kostengutsprache der Invalidenversicherung (IV) für eine Psychotherapie, so werden die Kosten von der IV getragen. Bitte überprüfen Sie vor Behandlungsbeginn, ob die Verfügung noch gültig ist.

Schulgemeinde

Ist eine Psychotherapie aus Sicht der Schule indiziert und die Notwendigkeit durch den Schulpsychologischen Dienst vorher abgeklärt und ein Antrag an die Schulgemeinde gestellt worden, übernimmt diese  in der Regel die Behandlungskosten.

Achtung: In der Schweiz übernimmt die Grundversicherung im Moment nur bei ärztlichem Personal (Kinderpsychiater(Kinderpsychiatrischer Dienst, bei einem Arzt delegiert arbeitende Therapeuten) die Kosten! Bei selbständigen, anerkannten und in der eigenen Praxis arbeitenden Psychotherapeutinnen beteiligt sich die Zusatzversicherung an den Behandlungkosten. Siehe oben.

Ausgefallene Termine

Termine müssen mindestens 24 Stunden vorher abberichtet werden. Da die Zeit für Sie reserviert wurde und meist nicht mehr so rasch neu besetzt werden kann, wird der Termin in der Regel verrechnet.


Weitere hilfreiche Informationen zum Thema ADHS:

  www.adhs.ch
  www.elpos.ch
  www.sfg-adhs.ch


 
und zum Thema Mutismus:

  www.mutismus.ch


  Kooperationspartner:

  www.lern-werk.ch 
  www.elpos.ch

 
 
Drymat